Kursprogramm 2018/2019/2020


Die dargestellten Kurse erarbeiten die Grundlagen zeichnerischen und malerischen Gestaltens.

Linien. Zeichen. Ausdruck.
In diesem Seminar werden zeichnerische und malerische Materialen auf ihren Ausdrucksgehalt und Ausdrucksmöglichkeiten hin untersucht.
Linien und Zeichen herzustellen kann mit allen möglichen und unmöglichen Materialien vorgenommen werden (Stift, Bürste, Ast, Nagel, Hand etc.). Dadurch werden nicht zuletzt Linien und Zeichen neu „erfunden“/ gefunden.
Einen weiteren Schwerpunkt wird die Kalligrafie bilden, das Verhältnis von Zeichen und Leere.
Ein Seminar der Untersuchungen und des Experimentierens.

27./28.10.2018
24./25.11.2018
15./16.12.2018
26./27.01.2019
23./24.02.2019
30./31.03.2019

 

Meer
Natürlich ist das Meer auch ein Sehnsuchtsort. Jahrhunderte der Malerei zeugen davon.
Wie aber eine von Licht durchflutete Wasserfläche malen? Wie eine Horizontbildung zwischen Himmel und Wasseroberfläche? Wie die Farben der Wasseroberflächen, das Licht, die Wolken.
Die Wellenbildungen? Die Dinge im Meer, unter der Oberfläche, die Lebewesen?
Unzähligen Formen mustern ein Bild in die Meeresfläche: Boot, Schwimmreifen, Landungssteg, Boje, Felsen, Fisch, Fischschwärme, Schaum. Ein Mensch. In diesem Kurs ist Meer  immer auch ein (gemaltes) Bild von Licht, Form und Ereignis. Die Farbe Blau.
Der Raum, der sich malend und zeichnend herausbilden lässt, ist stimmungsbildend. Deshalb sitzen wir so gerne am Strand und schauen. Ein Sonnenaufgang oder Untergang darf da nicht fehlen...

27./28.04.2019
25./26.05.2019
29./30.06.2019
27./28.07.2019
24./25.08.2019
28./29.09.2019

 

Arbeitsgeräte – Arbeitsspuren.
Es ist erstaunlich, wie viele Arbeitsspuren Bilder erzeugen, die von einer ganz eigenen Form und Kraft sprechen. Decken, die Maler über lange Zeit benutzen, Metallplatten auf LKW´s. Bremsspuren auf Strassen, Kratzspuren von Tieren. Der Farbboden in einem Atelier. Holz in einer Schreinerei etc..
Ganz wenig bedacht und gemalt sind auch Arbeitsgeräte in der Kunstgeschichte: Farbtöpfe, Pinsel, Hosen und Hemden, Handschuhe und Stühle. Überhaupt Schuhe. Aber auch Äxte, Töpfe und Eimer. Gegenstände aller Art, die Gebrauchspuren aufweisen.

Dieser Kurs will den Blick auf solche Alltagsgegenstände und Spurbildungen lenken. Zeigen, dass viele Bilder schon vorhanden sind, bevor sie zum Gegenstand einer Geste der Malerei oder Zeichnung werden.

27./28.10.2019
24./25.11.2019
15./16.12.2019
26./27.01.2020
23./24.02.2020
30./31.03.2020